????????????????????????????????????

Die Jugendleitung des 1. CfR Pforzheim

Jugendleiter

Benny Stumpp

bs_950_650

Email:   benny.stumpp@1cfr.de

Telefon:   (01 52) 06 30 54 57

Im Verein seit:

Koordinatorin D-Junioren bis Bambini

Stella Soydan

stella_soydan

Email:   bambini-d-jugendkoordinatorin@1cfr.de

Telefon:  

Im Verein seit:

Die Jugendabteilung des 1. CfR Pforzheim besteht aus derzeit 13 Mannschaften mit knapp 300 Jugendspielern, von Bambini bis A-Junioren, die von 30 Übungsleitern betreut werden.

Da die Trainingsbedingungen stetig besser werden, spielt der obere Jugendbereich A1-, B1 und C1-Junioren, jeweils in der Verbandsliga, sowie die A2-Junioren in der Landesliga Baden. Die B2- und C2-Junioren spielen in der Kreisliga Pforzheim.

Im unteren Jugendbereich nehmen wir mit jeweils zwei D-, E- und F-Juniorenmannschaften sowie unseren Bambinis am Spielbetrieb teil.

Auf Trainerausbildung wird größten Wert gelegt – im oberen Leistungsbereich von den C- bis A-Junioren arbeiten fast ausschließlich Trainer mit höheren Trainerlizenzen. Ab der D-Jugend abwärts werden die Trainer zu Schulungen an der Sportschule Schöneck des Badischen Fußballverbandes geschickt und es finden ebenso vereinsinterne Veranstaltungen statt. So werden wir zum Beispiel 2014 das DFB-Mobil vor Ort um praxisnahe Trainingseinheiten vorzuführen und anschließend im theoretischen Unterricht das Gezeigte zu vertiefen und neueste Entwicklungen zu präsentieren.

Auch der soziale Aspekt kommt durch die Beteiligung an verschiedenen Projekten nicht zu kurz. So unterstützt der 1. CfR Pforzheim zum Beispiel das Projekt „Kicken und Lesen“ und nimmt aktiv an einer wöchentlichen, kostenlosen Fußball-AG in zwei Pforzheimer Schulen teil.

Auf gegenseitigen respektvollen Umgang und anständiges Benehmen der Spieler wird ebenso Wert gelegt, wie auf sportliches und faires Verhalten auf dem Platz. Es freut uns sehr, dass wir in jüngster Zeit einige engagierte Jungschiedsrichter in unserem Verein begrüßen durften.

Der Jugendfußball wird bei uns groß geschrieben, bildet er doch die Grundfesten für die Zukunft unseres Vereins.