Schnürles

IMG_1802

Schnürles ist eine Erfindung von Fritz Schnürle, der in den 1930er Jahren Trainer des 1. FC Eutingen und SC Pforzheim war. Mit seiner Erfindung versuchte Fritz Schnürle, die Technik seiner Spieler zu verbessern.
Das Spiel ähnelt dem in ganz Deutschland bekannten Fußballtennis. Der größte Unterschied ist jedoch die beim Schnürles auf exakt 55 cm Höhe gespannte, elastische Zauberschnur (Netzhöhe beim Fußballtennis 110 cm). Dadurch ist das Spiel schneller, da man per Spannschuss über die niedrigere Schnur dem Ball wesentlich mehr Geschwindigkeit verleiht.
Viele Jahre wurde Schnürles nur von Badegästen im Freibad Pforzheim-Dillweißenstein gespielt. Bis dann Anfang der 1970er Jahre Dietrich Weisert, besser bekannt als „Dietsche“, verbindliche Regeln und auch Turniere einführte. Die Pforzheimer Zeitung nennt Dietsche den „Beckenbauer des Schnürles“!
Die Schnürles-Abteilung des 1. CfR Pforzheim umfasst im Moment ca. 14 aktive Spieler. Der jüngste ist 15 Jahre alt und der älteste 64 Jahre. Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen.
Derzeit ist der 1. CfR Pforzheim das erfolgreichste Team in dieser Sportart. Im Jahr 2015 haben wir an 13 Turnieren teilgenommen. Elfmal wurde gewonnen, einmal der zweite und einmal der dritte Platz belegt. Die Bilanz im Jahr 2016: bisher 4 Turniere gespielt, dreimal gewonnen und einmal belegte man den vierten Platz.
Im Mai und Juni 2016 stehen zwei besondere Turniere im Fokus:
Zum einen am 28. Mai bei der TG Stein (die erste inofizielle Kreismeisterschaft) des Fußballkreises Pforzheim.
Dann am 25. Juni das erste Freiluft-Schnürles-Turnier des 1. CfR um den Klammer und Zeh Wanderpokal. Austragungsort ist der TSV Grunbach im Rahmen seines Sportfestes.

Abteilungsleiter

hans_rehm

Hans-Joachim Rehm

Tel.:
Email: hans-joachim.rehm@1cfr.de

Trainingszeiten

Sonntag 10:00 – 12:00 Uhr

Turnhalle der Goetheschule, Vogesenallee

News Schnürles-Abteilung