Bisons verlieren Test gegen die Baden Rhinos

Bisons verlieren Test gegen die Baden Rhinos

Die Pforzheim Bisons mussten sich im ersten Vorbereitungsspiel gegen den Regionalligisten Baden Rhinos aus Hügelsheim mit 1:6 (0:1/1:2/0:3) geschlagen geben.

Der Regionalligist zeigte von Beginn an, dass sie eine Klasse höher als die Bisons spielen, denn bereits nach 65 Sekunden gingen die Hügelsheimer durch Deniz Friedberger mit 1:0 in Führung. Nach einem Scheibenverlust stand Justus Lehmacher plötzlich allein vor dem Pforzheimer Gehäuse, doch Tobias Nuffer parierte glänzend. Die Bisons setzen sich im Drittel der Bisons fest, Goalie Tobias Nuffer verhinderte jedoch mit all seinen Kräften den zweiten Gegentreffer. Die Bisons kamen zum Ende des ersten Spielabschnitts durch Christian Pratnemer und Sergej Wittmann zu ersten nennenswerten Möglichkeiten.

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels konnte Steffen Bischoff einen 2 auf 1-Angriff nicht zum Torerfolg krönen, da Constantin Haas im Kasten der Baden Rhinos zur Stelle war. Die Bisons waren nun im Spiel und kamen kurz danach durch Maurice Pietzka zur nächsten Chance zum Ausgleich. Das Spiel wurde offener, so dass beide Teams zu guten Tormöglichkeiten kamen. In der 31. Minute konnten die Gäste nach einer guten Kombination durch Simon Klemmer zum 2:0 einnetzen. Nur eine Minute später konnte Raphael Diebold Steffen Bischoff die Scheibe vom Schläger spitzeln und verhinderte so den möglichen Anschluss für die Bisons. Ein anschließendes Überzahlspiel – Grund war ein Wechselfehler der Rhinos – konnten die Bisons leider nicht nutzen, besser machten es die Gäste, denn in Unterzahl stand Deniz Friedberger goldrichtig und traf zum vorentscheidenden 3:0 (35.). Zwei Minuten vor der Pause verzog Hermann Jeckel noch knapp ehe eine Minute später Sergej Wittmann zum 1:3 einnetzen konnte (39.).

Im Schlussdrittel waren die Gäste aus Hügelsheim klar überlegen, sie spielten nun bei fünf gegen fünf ein Powerplay, die Bisons versuchten zu kontern, blieben aber meist an den aufmerksamen Verteidigern hängen. So konnte auch der starke Tobias Nuffer das 1:4 durch Deniz Friedberger (46.) nicht verhindern. Sechs Minuten vor dem Ende versuchte Benjamin Frick bei einem 3 auf 1 sein Glück. Sein Schussversuch konnte der Gästegoalie sicher klären. Im Gegenzug konnten die Gäste durch Simon Klemmer mit dem nächsten Treffer zum 5:1 erneut jubeln. Fünf Sekunden vor Schluss war schließlich noch Mirco Majewski erfolgreich und erzielte den 6:1-Endstand für die Baden Rhinos.

Bisons-Angreifer Benjamin Frick sagte nach dem ersten Test in dieser Saison: „Der Klassenunterschied war technisch und läuferisch zu sehen, aber über Wille und Kampf konnten wir phasenweise gut mithalten. Bis zum Saisonstart haben wir noch gut einen Monat Zeit, um uns konditionell und taktisch zu verbessern. Mein Ziel ist ganz klar die Meisterschaft.“

Am kommenden Sonntag, 15.09.2019 steht bereits das nächste Freundschaftsspiel auf dem Programm. Dann erwarten die Bisons den ESC Darmstadt Dukes im Eissportzentrum Pforzheim. Spielbeginn ist wieder um 18:15 Uhr, der Eintritt frei

Statistik:

Tore:
0:1 Friedberger (2./EQ), 0:2 Klemmer (31./EQ), 0:3 Friedberger (35./SH1), 1:3 Wittmann (39./EQ), 1:4 Friedberger (46./EQ), 1:5 Klemmer (55./EQ), 1:6 Majewski (60./EQ)

Strafen:
Pforzheim Bisons:                0
Baden Rhinos:                      2

No Comments

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Avatar