Inklusionsteam’s Zweite mit unglaublicher Leistung beim Turnier in Vollmaringen

Inklusionsteam’s Zweite mit unglaublicher Leistung beim Turnier in Vollmaringen

Hochbetrieb am gestrigen Samstag beim Inklusions-Team… Während das Spaß-Team zum Turnier nach Freiburg fuhr (Bericht folgt), kam die „Zweite“ nach mehreren nicht geglückten Versuchen endlich der Einladung des SV Vollmaringen in die Gefilde rund um Nagold nach.

Schon längere Zeit bestand durch den Sportvergleichswettkampf ein freundschaftlicher Kontakt, gestern konnte zum ersten Mal die Teilnahme am Turnier für Menschen mit Handicap realisiert werden. Dieses wird vom SV Vollmaringen alle zwei Jahre in einem interessanten Turnus mit gemischten Kategorien ausgespielt.

Mit viel Spaß und Teamgeist spielten sich die Männer gestern in einen regelrechten Rausch, in dem jeder für den anderen kämpfte und das Team so beide Gruppenphasen als Erster abschließen konnten. Damit zog man ins Finale ein, in welchem man sich jedoch gegen die haushoch überlegenen GGW Calw-Stammheim geschlagen geben musste. Die Freude über die erbrachte Leistung und den zweiten Platz minderte das jedoch keineswegs. Nur CfR- Rückkehrer Martin Happrich (spielte kurze Zeit in Karlsruhe) war kurz etwas traurig, das er mit seinen Toren wesentlich zum Final-Spiel beigetragen hatte und es für einen ersten Platz nicht reichte. Diese war mit der Übergabe des Pokals jedoch schnell vergessen…

CfR 2 – Offene Hilfen Heilbronn Jugendflitzer (1:0)
CfR 2 – Lebenshilfe Tuttlingen (2:0)
CfR 2 – Schwarzwaldwerkstätten Dornstetten II (2:0)
CfR 2 – Lebenshilfe Freudenstadt (1:0)
CfR 2 – Lebenshilfe Ludwigsburg (3:1)
CfR 2 – Schwarzwaldwerkstatt Dornstetten I (1:1)
CfR 2 – GWW Calw-Stammheim I (0:4)

Die Tore für den CfR schossen Martin Happrich (6), Felix Geiger und Luis Dippel (je 2)

No Comments

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Avatar