Traditioneller Jahresabschluss – Brezelwürfeln der AH-Abteilung

Traditioneller Jahresabschluss – Brezelwürfeln der AH-Abteilung

Ein voller Erfolg war erneut der traditionelle Jahresabschluss der AH-Abteilung – das Brezelwürfeln.

Wie in jedem Jahr wurden auch dieses Mal die Lachmuskeln der knapp 20 Anwesenden bis auf das Äußerste strapaziert. So gab es eine Lachsalve nach der anderen, deren Anzahl nur durch die Anzahl der Striche übertroffen wurden. Die so genannten Striche gibt es für jeden Fehler, jedes ungehörige Verhalten oder sonstige Verstöße gegen die streng ausgelegten Regeln des Spiels.

Wie schon in den letzten Jahren wurde auch dieses Mal der Erlös des Brezelwürfelns der Spendenaktion des Vereins für die Initiative CAN zugeschrieben. Konrad Buch, der Gründer des Vereins CAN Children’s Aid in Namibia, der auch heuer wieder mit von der Partie war, freute sich sehr über das Engagement des Vereins.

Insgesamt wurde an diesem Nachmittag eine Spende von 500 EUR „erwürfelt“.

Erstmals dabei war das CfR-Ehrenmitglied und Stadtrat Uwe Hück, der schnell mit den Regeln und Gepflogenheiten zurecht kam. Auch er beteiligte sich durch das Erspielen zahlreicher Striche am Zustandekommen der Spendensumme. Insbesondere einige „Scharmützel“ mit dem CfR-Vorstandsvorsitzenden Markus Geiser trieben sein Strichekonto mehrfach in die Höhe. Auch der Gastgeber an diesem Nachmittag, Josef Papazoglu, beteiligte sich an der Spendenaktion. Der frühere Wirt der FCP-Vereinsgaststätte betreibt seit vielen Jahren erfolgreich das Wildparkstüble.

Nach rund 3 Stunden Würfeln und Lachen wurde der Nachmittag mit einem gemeinsamen Wurstsalat-Essen beendet.

No Comments

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Avatar