U15 gewinnt in Weinheim

U15 gewinnt in Weinheim

TSG-62/09 Weinheim – 1.CfR Pforzheim  0:2 (0:1)

Nach zweiwöchiger Spielpause, einem Testspielerfolg gegen Siemens Karlsruhe (11:0) und einer intensiven Trainingsvorbereitung fuhren wir ins weitgelegene Weinheim, zu unserem letzten Auswärtsspiel der Vorrunde. Die Weinheimer gingen von Beginn an sehr zweikampfbetont in das Spiel. Der 1. CfR Pforzheim nahm den Kampf an, und so entstand ein körperbetontes Spiel im Mittelfeld, ohne größere Torchancen auf beiden Seiten. Die Partie war geprägt von vielen Fouls, und unser Team hatte Probleme mit dem Spielaufbau.

Doch in der 25. Minute konnte der 1. CfR nach guter Vorarbeit von Silviu C. und Preet S. durch ein tolles Tor von Dler K. mit 0:1 in Führung gehen. Bis auf einen gute Möglichkeit in der 30. Minute der Weinheimer, die aber zu einer Ecke geklärt wurde, passierte in Halbzeit 1 nichts mehr. In der Halbzeit wechselte der 1.CFR  Luca M. für Collin F.

Im zweiten Durchgang kamen unsere Jungs von Beginn an besser in die Partie, doch der Erfolg blieb leider aus. Unsere Trainer nahmen dann noch folgende Wechsel vor: in Min. 43 Robin B. für Preet S. und in Min. 47 Erdem A. für Mario L.

Nun versuchten die Goldstädter auf das zweite Tor zu spielen und erspielten sich mehrere Chancen. Mit dem letzten Wechsel in Minute 51 (Beren S. für Luka S.) hatte der 1. CfR das Spiel weitgehend im Griff. Nach einem Freistoß von Silviu C. verwertete Fabian D. die Faustabwehr des Weinheimer Torspielers zum 0:2 dies war dann auch das Endergebnis.

Doch die Freude über den verdienten Auswärtssieg wurde durch die Verletzung von Robin Bestvina in letzter Minute getrübt. Nach einem Zweikampf fiel Robin unglücklich auf seine rechte Schulter und brach sich das rechte Schlüsselbein. Der Spieler wurde mit dem Krankenwagen in das nahegelegene Krankenhaus gebracht und dort behandelt.

Die Trainer und das ganze Team wünschen ihm auf diesem Wege schnelle Genesung.

Aufstellung:
Leo Grapengeter, Dejan Saric, Leopold Dörflinger, Fabian Dolz, Collin Flößer (36. Luca Malandra), Luka Sruk(51. Beren Sezici), Silviu-Andrei Capota, Dler Sufyan Goki Khammo, Preet Singh (43. Robin Bestvina), Luis Bartuccio, Mario Lysitsas (47. Erdem Altuntas)

Karder:
Sandro Mansoor

Trainer:
Tolgar Gümüs, Sascha Kühfuss

Vorschau:
Montag 18.11.2019 18.30 Uhr:  1. CfR Pforzheim – TSV 05 Reichenbach

No Comments

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Avatar