U15 gewinnt zweikampfgeprägtes Spiel

U15 gewinnt zweikampfgeprägtes Spiel

1. CfR – Karlsruher SC II  2:1 (2:0)

(Uwe Flößer) Den zweiten Sieg hintereinander, nach einem durch Zweikämpfe geprägten Spiel, haben unsere Jungs gegen das Nachwuchsteam des KSC, nach anfänglichen hektischen Minuten auf beiden Seiten, gewonnen. Die ersten zögerlichen Angriffsversuche waren auf beiden Seiten Distanzschüsse aus ca. 20m. Nach dem ersten kurzausgeführten Eckball des KSC entstand auch die erste Torchance des Spiels, welche durch eine Fußabwehr unseres Torwarts zunichte gemacht wurde.

Wie schon zu Beginn des Spieles, bereitete das intensive Pressing und frühes Anlaufen unserer Gäste beim Spielaufbau unserer Mannschaft erhebliche Probleme. In der 12min. konnte man einen Angriff des KSC abwehren. Dieses Mal gelang es uns durch schnelles Umschaltspiel aus der Abwehr heraus und einem lang diagonal geschlagenen Pass von Dejan auf Robin den ersten gelungenen Angriff zum 1:0 zu verwerten. Nach einem Foul im Mittelfeld durch unsere Gäste legte sich Silviu den Ball zurecht. Nach kurzem Anlauf und einem kraftvollen Schuss landete der Ball im rechten oberen Toreck. Der Gästetorwart war sichtlich überrascht.

Das weitere Spiel war bis zur Pause durch viele Zweikämpfe geprägt. Keiner der beiden Mannschaften gelang es eine zwingende Torchance herauszuspielen. Ein Schuss von Silviu aus 20m wurde kurz vor der Halbzeitpause vom Gästetorwart gehalten. Ein vom rechten Strafraumeck ausgeführter Freistoß des KSC blieb ohne Folgen und man konnte mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause gehen.

Die zweite Halbzeit begann unsere Mannschaft unverändert. Auf Seiten der Gäste wurde ein Spielerwechsel vorgenommen. Der weitere Verlauf der Begegnung wurde durch die starken Abwehrreihen geprägt. Es folgten mehrere Spielerwechsel auf beiden Seiten wodurch der Spielfluss zunehmend behindert wurde. In der 46. und 48. Spielminute konnte sich unsere Mannschaft durch zwei schnell vorgetragene Konter Torchance erspielen, welche jedoch zu keinem Erfolg führten.

In der 52. min. konnte unsere Abwehr nach einer harmlosen Flanke in den Strafraum den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern. Aus dem Getümmel heraus verkürzte die Mannschaft des KSC auf 2:1. Zwischen der 42. und 53. min. machte unser Trainer von seiner Wechselmöglichkeit Gebrauch und schickte Adem für Robin Dler Sufyan und Luka S. Colin für Luca M. auf das Spielfeld. Nach einem Zusammenprall musste er noch Preetraj Leopold ersetzen.

In der Schlussphase konnte sich keine Mannschaft mehr eine Torchance erspielen. In der letzten Spielminute hatten die Gäste nach einem aus dem Mittelfeld in den Strafraum geschlagenen Freistoß noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Unsere Mannschaft behielt die Übersicht und man konnte sich über drei gewonnene Punkte nach dem Abpfiff des gut leitenden Schiedsrichters freuen.

Ein kampfbetontes Spiel das von beiden Seiten fair ausgetragen wurde führte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zum Erfolg. Glückwunsch an den Trainer und die Mannschaft

Kader CfR:
Leo Grapengeter, Sandro Mansoor, Luca Malandra, Fabian Dolz, Alex Walter, Dejan Saric, Kanivar Terefe, Adem Sabki, Silviu Capota, Leopold Dörflinger, Luis Bartuccio, Preetraj Singh, Dler Sufyan Goki Khanmmo, Colin Flößer, Luka Sruk, Robin Bestvina

Trainer:
Tolga Gümüs

Vorausschau:
Bereits am Di. 17.09. ist man im badischen Pokal Gast beim TSV Reichenbach und am Sa. 21.09. findet das Spitzenspiel beim ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenführer Astoria Walldorf statt.

No Comments

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Avatar