U19 mit 6:4 Heimerfolg gegen den FV Lauda

U19 mit 6:4 Heimerfolg gegen den FV Lauda

1. CfR – FV Lauda  6:4 (3:1)

(Jan Mayer)  Zuhause läuft es bei den CfR Junioren. In der 10. Minute steckte Geburtstagskind Cenk Yurrtas auf Captain Rilind Azemi durch, der gewohnt ruhig vor dem Keeper blieb und mit seinem 9. Saisontor das 1:0 markieren konnte. Keine 5 Minuten später konnte Daniele Bottazzo auf Levin Hutmacher spielen – 2:0. Dann wurde das Pforzheimer Spiel jedoch sehr zerfahren und statt mit  den vielen vorhandenen Chancen Sack zu zu machen, konnte Lauda in der 41. Minute auf 2:1 nach einem individuellen Fehler verkürzen. Levin Hutmacher erhöhte mit dem Pausenpfiff auf 3:1.

In der 2. Hälfte dasselbe Spiel: Bessere Pforzheimer Jungs, die die Chancen nicht konsequent ausnutzen und somit Lauda im Spiel hielten. In der 48. Minute sogar der Anschlusstreffer. In der 50. dann wieder der alte Abstand von 2 Toren, nach dem Treffer von Daniele Bottazzo, auf Vorlage von Levin Hutmacher. Lauda ließ nicht locker, und erzielte erneut den Anschluss, den Ahmed Hamoudi in der 66. Minute nach Azemi Vorlage egalisierte. Und abermals wurde verkürzt: 80. Minute 5:4. Den Schlusspunkt und die Endgültige Entscheidung markierte Kerim Keseroglu in der 90. Minute, André Cacador bediente ihn maßgenau.

Bei einer besseren Chancenverwertung und weniger individuellen Fehlern hätten die CfRler das Ergebnis deutlicher gestalten können. Dennoch steht auch nach dem 4. Heimspiel die makellose Bilanz von 4 Heimsiegen zu buche.

Jetzt gilt es beim nächsten Auswärtsspiel beim VfR Mannheim die ersten Auswärtspunkte zu holen.

No Comments

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Avatar