U17 wird Hallenkreismeister

U17 wird Hallenkreismeister

Die Mannschaft der U17 war mit 12 Punkten und 18-0 Toren in die Hallenendrunde eingezogen. Die 10 Besten Teams im Kreis Pforzheim hieß es zuschlagen.

Mit dem ersten Spiel gegen Büchenbronn hatte unsere Mannschaft gleich ein großen Brocken aus dem Weg zu räumen. Die Aufmerksamkeit morgens gegen 9 Uhr war bei manchen Spielern noch nicht voll da. Am Ende konnte man aber das Spiel mit 2-1 gewinnen.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die SV Kickers Pforzheim. Das Spiel ist mit sauberen Pässen und schnellen Kontern zu unsern Gunsten mit 2-0 ausgegangen.

Nummer 3 an diesem Finaltag sollte unsere eigene B2 Jugend sein. In einem Spiel wo sich nichts geschenkt wurde konnten wir am Ende mit einem Remis(0-0) von Platz gehen.

Im letzten Gruppenspiel passierte etwas, womit keiner zu diesem Zeitpunkt gerechnet hätte. Die Spieler der JSG Keltern konnten sehr gut ins Spiel finden und unsere Mannschaft schnell mit einem Tor in die Schranken weisen. Auch Tor Nr.2 und 3 folgten. Der Anschlusstreffer konnte nichts mehr bewirken und so musste man sich mit 3-1 geschlagen geben. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt das Erreichen des Halbfinales schon sicher.

Im Halbfinale mussten wir gegen eine stark auftretende PSG Pforzheim antreten. Diese hatten das Weiterkommen durch eine perfekte Runde auf Platz 1 geschafft. In einem Spiel, in dem man sich nichts schenkte, konnten die CfRler ein 2-0 mit nach Hause nehmen. Da war er der lang ersehnende Finaleinzug.

Im Finale hieß es 1. CFR Pforzheim gegen den FC Nöttingen. Ein Spiel, das man schon länger entgegen sehnte – zu groß war Schmach letztes Jahr. In den Köpfen der Spieler/Trainer steckte eine  Szene fest, die sie nur mit einem Sieg ein Jahr später begleichen konnten. In einem Spiel auf hohen Level, in dem niemand Geschenke wollte, kam es immer wieder zu brenzlichen Situationen im Strafraum beider Mannschaften. Aber keine der beiden wollte irgendwas zulassen. Auch als der 1. CfR durch eine Rote Karte mit nur noch 3 Feldspielern auf dem Platz agieren konnte, gab es für Nöttingen kein Durchkommen. So stand es nach 11 Minuten 0-0. Die Entscheidung musste vom Punkt fallen.

Ein extreme Anspannung lag in der Luft – sollte es wieder einmal für diese Mannschaft negativ ausgehen?  Gleich mit dem Beginn war die Fokussierung auf Ball gerichtet. Es konnten zwei Schüsse am Anfang gehalten werden und der 1. CfR brachte sich in eine gute Position. Zum Schuss mussten die Zuschauer mithoffen, dass es zu einem glücklichen Ausgang kommt. Der letzte Schuss der Remchinger konnte ins Aus abgewehrt werden und Pforzheim siegt mit 3-2.

Der Sieg ist da und man ist Hallenkreismeister 2020. Vielen Dank an alle die dabei waren und die Mannschaft unterstützt haben.

Es spielten:
Anikan Handrick (GK), Erjon Sejdiu(GK),  Metinas Abromavicius , Lennart Zerweckh, Enes Koc, Jogaila Kilna, Leon Kupferer, Giuliano Lotti ,Nikita Baryshnikov, Patrik Gonzales, Darrell Ang, Seit Cela,

No Comments

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Avatar